Gepflegt in den Winter

Gefühlt gab es ja dieses Jahr gar keinen Herbst. Zack war er da - der Winter. Weder konnten die schön gehüteten Übergangs-Jacken ausgepackt werden, noch die hübschen Übergangs-Schuhe und auch die Haut leidet unter dem plötzlichen Temperatursturz. 

Aber zum Glück gibt es wenigstens, was die Haut angeht, einige Helferlein, welche die raue Winterluft fast ganz wirkungslos machen lassen. Was man im Sommer mal ganz gerne hinten anstellen kann und wird im Winter unablässlich - cremen, cremen, cremen! Das Körperöl von Meraki ist im Grunde ein absoluter Alleskönner. Ob gegen raue Ellenbogen, Spliss in den Haaren oder trockene Stellen im Gesicht. Einfach ein paar Tropfen Öl drauf. Zusätzlich duftet die dazu passende Bodylotion wunderbar nach Bergamotte.

Was sich während der kalten Jahreszeit ebenso empfiehlt ist 1 x die Woche ein Peeling. Ob du da zum Salz-Peeling oder zum Peeling-Handschuh greifst, bleibt dem persönlichen Geschmack überlassen. Etwas länger erhält sich natürlich der Handschuh. Wer es auch im Badezimmer etwas nachhaltiger möchte, der greift wieder zur festen Seife. Wie beispielsweise die von Meraki. 

Gerade die empfindlichsten Stellen wie Hände, Lippen und Gesicht benötigen im Winter ganz besondere Aufmerksamkeit. Ein kleiner Helfer ist da der Lippenbalsam von LA:Bruket, der wunderbar noch Kokos und Mandel schmeckt. Wer mal auf etwas Abwechslung steht, der greift zur Rosmarin Handcreme von LA:Bruket oder zum Lipbalm von Rosebud Perfume. Das Facial Spray von Mario Badescu ist unser kleiner Geheimtipp im Büro. Ob direkt nach der Reinigung, zur Erfrischung zwischendurch oder zur Make-up Fixierung. Dieses Spray ist ein wahres Wundermittel. 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

VaterurlaubToptopTopsellertop20wsunglassessommerSilvesterSETTINGSUN,URLAUBsettingsunschalssandalenRingeketteRed ItemspartyMutterMusterteilMusterFS16muetzenlisarankKochbüchergetwarmFreundinFreundFestivalfavoritesdsneakerBlack LillybackinBTrendfarbe AubergineanlassAnkleboots