Goldene Milch

Das neue Trend Getränk soll zugleich wach machen, die Abwehrkräfte stärken und sogar dem heiß geliebten Kaffee Konkurrenz  machen. Wir habens probiert. 

Gerade in aller Munde, gehypt wie jeder neue aufkommende Trend und vom The Guardian sogar zum It-Getränk 2016 gekürt. Dabei steckt hinter der Goldenen Milch, auch als Kurkuma Latte bekannt, viel mehr als ein Trend: In der Ayurvedischen Küche wird das Getränk schon seit Jahrhunderten geschätzt. Nicht zuletzt wegen seiner heilenden Wirkung. So alt wie die Ayurvedische Lehre selbst ist das Wissen über die besonderen Inhaltsstoffe von Kurkuma, dem Hauptbestandteil des Lattes. Kurkuma wirkt antiseptisch und antibakteriell, hilft nachweislich gegen Krebs, beugt Alzheimer vor, leitet Schwermetalle aus, heilt die Leber und gehört zu den stärksten Antioxidantien. Kein Wunder also, dass die Goldene Milch ähnliche Vorzüge und Wirkung mit sich bringt. Jetzt sind wir nur noch gespannt wie sie denn schmeckt, die Goldene Milch.


Für ein großes Glas braucht ihr:

1 EL Kurkuma (in Pulverform)

120 ml reines Wasser

350 ml Pflanzenmilch (wir empfehlen Kokos-Reismilch)

Frisch geriebenen Ingwer

Eine Prise Muskatnuss 

Eine Prise Zimt

Agavendicksaft zum süßen nach Geschmack

Pfeffer nach Geschmack



Es gibt zwei Möglichkeiten den Kurkuma Latte zuzubereiten. Die Basis des Getränks ist die Kurkumapaste. Entweder ihr kauft diese fertig zubereitet, oder ihr macht die Paste nach Ayurveda selbst. Wir haben uns für Zweiteres entschieden. 

Die Paste: 

Zu allererst das Wasser in einem kleinen Topf langsam erhitzen. Den frischen Ingwer (circa eine daumengroße Menge) reiben und dem Wasser hinzufügen .



Das Kurkumapulver hinzufügen und gut verrühren. 



Eine Prise Muskatnuss in die Flüssigkeit reiben und den Zimt dazu geben. Eine Prise Pfeffer verfeinert das Ganze und verstärkt die Aromen aller Zutaten. 



Die Flüssigkeit unter Rühren zum Kochen bringen. Nach ungefähr 10 Minuten entsteht eine cremige Paste - unsere Kurkuma Paste.



Die Kokos-Reis-Milch langsam erhitzen und die Kurkuma Paste unterrühren. Ihr könnt hier je nach Geschmack dosieren. Von einem Esslöffel bis hin zur ganze Paste. Schmeckt einfach zwischendurch mal ab.  



Die Paste gut mit der Milch verrühren. Je mehr ihr rührt desto schaumiger wird die Mischung. (Wie ihr seht, haben wir das ein oder andere Mal gekleckert. Nicht schlimm, aber mit Kurkuma müsst ihr sehr aufpassen. Das Pulver färbt unheimlich ab und lässt sich kaum wieder von Plastik oder Stoffen entfernen.)



Die warme Milch in ein Glas oder eine Tasse füllen. Vorsicht, nicht verbrennen!



Je nach Geschmack mit Agavendicksaft süßen und mit Pfeffer würzen.



Den Milchschaum mit Zimt bestreuen - et Voilà! Unsere Goldene Milch!

Wir haben im Büro auch gleich alle probiert und waren begeistert. Geschmacklich ist es natürlich nicht mit Kaffee vergleichbar. Es geht eher in die Richtung eines Chai-Lattes. Sehr Würzig, aber auch süß und wärmend-wohltuend. Toll für den Winter! Wir sind Fans. :)


VaterurlaubTopsellertop20wsunglassessommerSilvesterSETTINGSUN,URLAUBsettingsunschalssandalenRingeketteRed ItemsProzentepartyMutterMusterteilMusterFS16musicbookmuetzenlisarankgetwarmFreundinFreundFestivalfavoritesdsneakerBootsBlack LillybackinTrendfarbe AubergineanlassAnkleboots