Jetzt für den Newsletter anmelden: Trends, Events, Aktionen und Neuheiten >> hier

Montagsinterview: Evelien und Merel von KIYOKO


?Rote Lippen soll man küssen?, hat mal jemand gesungen. Joa, aber viel besser lässt es sich doch eigentlich mit natürlichen, babypopozarten Lippen knutschen, ohne dass man hinterher aussieht wie nach dem Pasta-Essen alla napoletana, finden wir.
Falls es euch auch so geht, look no further. Denn in unserem Kosmetik-Sortiment ist jetzt auch KIYOKO mit von der Partie: Ein Lippenbalsam, der zu 100% aus natürlichen Inhaltsstoffen besteht, super pflegt, dazu noch toll aussieht und (ganz klar!) ohne Tierversuche auskommt.
Hinter dem sympathischen Label stecken die Niederländerinnen Evelien Emondts (28) und Merel Groenenboom (29). Kennengelernt haben sich die beiden vor 10 Jahren während ihres Studiums in Kommunikationswissenschaften in Amsterdam ? und haben seitdem einiges auf die Beine gestellt.
Uns haben sie erzählt, wie sie dazu kamen, sich selbstständig zu machen, warum Verpackungsdesign so wichtig ist und wie der perfekte Tag in Amsterdam aussieht.
Wie kamt ihr auf die Idee, KIYOKO zu gründen?
Vor einiger Zeit haben wir unser Leben in Amsterdam gegen einen langen Trip ins Ausland getauscht. Das hat viele Risiken mit sich gezogen (Jobs und Wohnungen kündigen zum Beispiel), aber wir haben endlich das gemacht, was wir wirklich wollten. Es war das ultimative Gefühl von Freiheit! Als wir zurück kamen, ist unser Business Plan für KIYOKO entstanden: Ein Produkt, das aus dem Streben hervorging, Träume zu verfolgen, Unternehmerinnen zu werden und dafür Risiken einzugehen.

Was macht euren Lip Balm so einzigartig?
Der Lip Balm besteht aus Inhaltsstoffen wie Kakaobutter, Vitamin E, Honig und Japanwachs ? das Rezept wurde extra für uns von einem kleinen niederländischen Betrieb entwickelt, das sich auf Naturkosmetik spezialisiert. Der Balm spendet Feuchtigkeit, pflegt, ist dabei farblos und weist nur einen Hauch von Duft auf.
Allerdings glauben wir, dass das perfekte Produkt mehr ist als nur die richtige Zusammensetzung von Inhaltsstoffen: Das Design ist ebenso wichtig. Daher haben wir auf Verpackung und Corporate Design genauso viel Wert gelegt wie auf den Inhalt. Das Logo, das Label und die Tube von KIYOKO Lip Balm sind ganz clean ? so wie der Balm selbst. Kein Schnickschnack, dafür höchste Qualität.

Der Name eures Labels klingt japanisch ? was bedeutet KIYOKO?
Er ist tatsächlich japanisch: KIYOKO ist ein japanischer Frauenname. Unser Markenname und auch unser wichtigster Inhaltsstoff stammen aus Japan, da wir sehr inspiriert von der japanischen Kultur sind. Tokyo steht bei unserer Travel-Wish-List auf Platz 1! 

Neben KIYOKO arbeitet ihr beide auch an anderen Projekten und habt verschiedene Jobs. Kann es da etwas wie einen typischen Arbeitstag geben? 
Ein typischer Tag sieht so aus, dass wir tagsüber in unseren Vollzeit- bzw. Freelance-Jobs arbeiten und abends an KIYOKO. Die Wochenenden sind ebenfalls für KIYOKO reserviert. Aber es fühlt sich nicht wie arbeiten an und wir sind gute Multitasker.

Was macht ihr, wenn ihr nicht gerade an eurem Label arbeitet?

Merel arbeitet als TV Produzentin für eine Werbeagentur und Evelien ist Freelancerin im Marketing- und Werbe-Bereich. Außerdem führen wir gemeinsam mit zwei anderen Freunden einen Lifestyle Blog: www.drtylndry.com.

Ihr lebt in einer unserer absoluten Lieblingsstädte: Amsterdam. Wo führt ihr uns hin, wenn wir euch einen Tag lang besuchen kommen?

Der perfekte Tag in Amsterdam fängt mit einem ausgiebigen Brunch an, danach gehen wir an den Grachten entlang spazieren und setzen uns mit einem Kaffee an die Amstel. Anschließend besichtigen das Foam Fotografiemuseum, gehen Abendessen, was trinken und tanzen bis spät in die Nacht.
Jetzt sind wir neugierig geworden! Gibt es einen bestimmten Lieblingsort?
Unser liebster Brunch-Spot ist G's. Dort gibt es Eggs Benedict und die besten Bloody Marys der Stadt! Wir sind auch sehr häufig in der Bar Spek und im Brandstof, zwei nette Cafés gleich bei uns um die Ecke, wo wir uns gern mit Freunden treffen.

Bleiben wir bei den Insider-Tipps: Wo gibt's euer aktuelles Lieblingsessen?
Wir finden zurzeit das Nghia Nghia richtig toll. Dort gibt es leckeres vietnamesisches Essen ? und köstlichen Eiskaffee!

Wir kommen zu den letzten zwei Fragen (die ihr auch gern mit Bildern beantworten könnt). Was inspiriert euch?
Freunde, die wie wir auch Unternehmer sind, unser Tumblr, Menschen, die ihre Träume verfolgen, asiatische Metropolen wie Seoul und Tokio, Shops, die Produkte verkaufen, die unserer Philosophie entsprechen, Musik-Festivals, coole Instagram-Accounts? Wir lassen uns von den verschiedensten Dingen inspirieren!

Wie sieht euer Arbeitsplatz aus?

Danke, liebe Evelien und liebe Merel!
 
 

Melde Dich für unseren Newsletter an.
ERHALTE EINEN 10% GUTSCHEIN.
ZUR ANMELDUNG
VaterurlaubToptopsunglassesSilvestersettingsunschalsRingeketteRed ItemspartyMutterMusterteilMusterFS16muetzenlisarankKochbücherFreundinFreundFestivalfavoritesdsneakerBlack LillybackinBTrendfarbe AubergineanlassAnkleboots