Melde Dich zum >>NEWSLETTER an: Style-Inspirationen, exklusive Angebote und 10% Gutschein!

    Restaurants in Berlin Neukölln

    Hier findet Ihr die leckersten Orte im Berliner Szene-Bezirk Neukölln!

    Nachdem mein Restaurant-Guide durch Frankfurt am Main (meine ehemalige Heimat) großen Zuspruch bei Euch gefunden hat, widme ich mich nun mit Hingabe den Köstlichkeiten Berlins. Da Berlin ja dann doch nochmal eine Ecke größer als Frankfurt ist, arbeite ich mich diesmal aber von Bezirk zu Bezirk durch die Berliner Schlemmerlandschaft, die tatsächlich endlos scheint! Wir beginnen mit meiner neuen Heimat Neukölln, wo so ziemlich alle Kulturen aufeinander treffen, die es auf der Welt gibt. Perfekte Voraussetzungen für kulinarische Geschmacksexplosionen, oder?

    Ich habe hier in kurzer Zeit schon so viel leckeres Zeug gegessen, dass es bei Bedarf gerne noch eine Portion Neukölln als Nachschlag gibt! 

    Fürs erste habe ich fünf Highlights herausgepickt. ;)

    ? Schwabylon ?

    Es gehört für die Berliner und Berlinerinnen ja zum guten Ton, etwas gegen geizige Schwaben zu haben. Ich als Zugezogener sehe das nicht so eng und kann Euch wärmstens die selbstgemachten Käsespätzle mit Schmorzwiebeln bei Schwabylon auf der Pannierstraße empfehlen. Richtig deftiges Kateressen mit großen Portionen, die - für Schwaben üblich - echt günstig sind. Es gibt auch Gerichte mit Fleisch, aber dafür kann ich nicht bürgen, die habe ich nämlich noch nicht probiert! 

    Kostenpunkt 5-10 Euro. Pannierstraße 9, 12047 Berlin


    ? Con Tho ?

    Gegenüber von der Hasenheide, zwei Minuten vom Hermannplatz wartet Con Tho mit veganen/vegetarischen vietnamesischen Köstlichkeiten auf Euch. Detailverliebt eingerichtet bis zum passenden Besteck bekommt Ihr hier richtig leckere Gerichte mit Seitan und Co. Ich kann das Gericht "Happy Monk" empfehlen, es ist so lecker! Bitte ruft vorher an, um nicht enttäuscht weggeschickt zu werden, hier ist es jedes Mal voll - zu recht! 

    Kostenpunkt 8-12 Euro. Hasenheide 16, 10967 Berlin



    ? Ungeheuer ?

    Im Ungeheuer gab es mit Abstand das beste Essen, das ich bisher gegessen habe. Wenn es einen Geburtstag, ein Jubiläum oder die nächste Gehaltserhöhung zu feiern geben sollte, könnt Ihr Euch hier mal richtig was gönnen. Der Koch Marco Lusetti hat bereits in der Sternegastronomie gearbeitet und das schmeckt man - vom Gruß aus der Küche bis zum Dessert. Das Motto hier ist Fine Dining, von Hokkaido Risotto bis Wachtel Ragout. Das Ungeheuer sieht dabei eher nach abgeranzter Bar aus. Als Laufkunde erwartet man nicht, dass sich hier ein so besonderes Restaurant verbirgt, und das im Herzen Neuköllns. NOCH ein echter Geheimtipp!

    Kostenpunkt 15-30 Euro. Emser Str. 23, 12051 Berlin



    ? Geist im Glas ?

    Abends ist der Geist im Glas eine Bar, aber am Wochenende gibt es hier morgens das wahrscheinlich Instagram-reifeste Frühstück Berlins. Ich ordere immer dasselbe, nämlich Sweet & Salty: zwei Banana Pancakes mit Dulce de leche, frischem Obst, dazu Spiegeleier und den besten, knusprigsten Bacon überhaupt. Wirklich! Ist nur einen kurzen Fußweg vom Hermannplatz entfernt. 

    Kostenpunkt 7-12 Euro. Lenaustraße 27, 12047 Berlin



    ? Chicha ?

    Etwas hochpreisiger gibt es bei Chicha tapas-ähnliche Portionen peruanischer Köstlichkeiten. Und das ziemlich modern und raffiniert interpretiert. Wer auf der Suche nach Leckerem fürs Auge und für den Genuss ist, ist hier gut aufgehoben! Ich würde am liebsten in der Pulpo Ceviche und frittierter Yuca Wurzel baden. Die leckeren Pisco Sour Drinks sind übrigens Grundlage für einen gelungenen Abend! 

    Kostenpunkt 10-15 Euro. Friedelstraße 34, 12047 Berlin


    Viel Spaß Euch beim Erkunden!

    Melde Dich für unseren Newsletter an.
    ERHALTE EINEN 10% GUTSCHEIN.
    ZUR ANMELDUNG
    VaterurlaubsunglassesSilvestersettingsunschalsRingeketteRed ItemspartyMutterMusterteilMusterFS16muetzenlisarankKochbücherFreundinFreundfavoritesdsneakerBlack LillybackinBTrendfarbe AubergineanlassAnkleboots