Weihnachtsshopping Special | Jetzt shoppen mit verlängerter Rückgabefrist bis zum 31.01.18

Sitzt in jeder Lebenslage: Jeans

Du bist auf der Suche nach einer passenden Herrenjeans? Den Durchblick in der Größentabelle und Deine neue Lieblingsjeans findest Du hier!

© LEE Jeans
© LEE Jeans

Klar, bei Oberteilen und Schuhen fallen einige Marken unterschiedlich aus und sind unterschiedlich geschnitten. Aber wenn Du deine Größe erstmal kennst, kannst Du dich ja im Grunde genommen darauf verlassen, dass ein L ein L ist und eine 44 halt eine 44 - aber Hosen? Philipp aus dem Head Office ist überzeugt, dass in der Männermode nichts schwieriger ist, als eine gut sitzende Jeans zu finden. Stimmt's? Wir zeigen Euch unsere Bestseller und erklären Euch die Konfektionsgrößen, damit der nächste Denim-Kauf nicht in die Hose geht!

Denn wenn eine Jeans erstmal passt, kauft man diese immer und immer wieder - wieso auch experimentieren? Hosen von Levis bestätigen das wahrscheinlich am Besten und sind daher auch seit Jahrzehnten Kult. Welchen Unterschied ein Schnitt von ein und der selben Marke ausmachen kann, seht Ihr hier.

Der Klassiker

Beide von LEVIS, allerdings grundverschieden: Die 501er (links) ist gerade geschnitten und der Inbegriff eines 90er Styles. Die 512er (rechts) hingegen hat einen schmaleren Schnitt und eine Tapered Leg Shape. Jetzt fragst Du Dich, was ein Tapered Leg sein soll? Deine Oma würde es vermutlich Karottenhose nennen, das beschreibt die Form auch super: Oben weit, zum Knöchel hin zulaufend. Daher ist es wichtig, dass Du Deinen passenden Schnitt kennst!

REGULAR Jeans

Regular bedeutet immer lockerer Schnitt und Bewegungsfreiheit, während Slim körperbetonter ist. Dass diese beiden Komponenten nicht gleich Gegensätze sein müssen, zeigen unsere drei LEE Jeans. Lässig und bequem um die Hüfte, sorgt ein leicht zulaufendes Bein für eine moderne Passform. 

Skinny Jeans

Philipp selbst ist ein großer Fan von Cheap Monday, die für ihre Skinny Jeans bekannt sind. Er hat nach eigenen Angaben einfach zu dünne Beinchen, um eine normale Jeans zu tragen. Wenn Du kein Fußballer bist, kein Leichtathlet, oder einfach nur ein wenig schmaler, dann kannst Du in einer normal und gerade geschnittenen Jeans leicht "verloren" aussehen. Das Schöne an Röhrenjeans: Dank elastischem Stretch-Denim passt es sich deinem Bein an. Enge Jeans, weites Shirt, fertig ist der Street-Look.

Welche Jeansgröße habe ich?

Das Errechnen Deiner Hosengröße ist tatsächlich eine Wissenschaft. Zum einen gibt es die Einheit W. W= waist, Weite, diese Angabe findest Du immer als erstes in der Größenbeschreibung. Die Einheit L bedeutet length, Länge und ist immer die zweite Angabe. 32/34 heißt also, dass Deine Hüfte/Taille 32 inch WEIT ist und dein Bein 34 inch LANG ist. Wenn Du Dir wirklich die Mühe machen willst, Deine Größe selbst abzumessen, müsstest Du die Hose am Bund zusammenlegen, das Maß mal zwei nehmen und die Zentimeter durch 2,54 teilen... Du merkst, zu viel des Guten. Ein/e gute/r VerkäuferIn kann aus Erfahrung abschätzen, was Dir passen könnte. Also einfach mal im Laden fragen, auch wenn man sich damit meist schwer tut. Wenn Du dann gefragt wirst, welche Weite und Länge Du normalerweise trägst, weißt Du zumindest schon mal, worum es geht! ;)

Wir haben natürlich auch Chinos, Shorts und Co für Euch!

Melde Dich für unseren Newsletter an.
ERHALTE EINEN 10% GUTSCHEIN.
ZUR ANMELDUNG
VaterurlaubToptopsunglassesSilvestersettingsunschalsRingeketteRed ItemspartyMutterMusterteilMusterFS16muetzenlisarankKochbücherFreundinFreundfavoritesdsneakerBlack LillybackinBTrendfarbe AubergineanlassAnkleboots