ZULETZT GESUCHT
IT'S MID SEASON SALE - Shoppe Herbstmode mit bis zu 70%!
Kostenloser Versand ab 30€ (D) & Rückversand (D) *
Mehr Informationen zu Versand und Zahlung hier

    Der zweite Teil von Emmas Schülerpraktikum

    Ich war insgesamt drei Wochen bei ?Kauf Dich Glücklich? und hier erfahrt Ihr, wie es weiterging und mein persönliches Fazit.

    Mit was habe ich mich in den letzten Wochen noch so beschäftigt?

    Ich hatte mich zuletzt mit der Warenwirtschaft befasst. Man hatte mir die Aufgabe gegeben, eine Tabelle auszufüllen, die die Grundlage für Preisschilder ist. Außerdem durfte ich einen Tag im Laden in der Rosenthaler Straße verbringen. Ich habe nicht nur die Ladenfläche sehr gut kennengelernt, sondern auch das riesengroße Lager mit den gefühlt 1000 Regalen zu Gesicht bekommen. Dieser Tag war für mich sehr spannend, da ich z.B. auch Kunden beraten durfte und ihre Wünsche entgegennehmen konnte. Ein paar Tage hatte ich mich dann noch beim Einkauf, Fotoshooting und im Design aufgehalten, was natürlich mal wieder sehr spannend war. 

    Dort bin ich im Kauf Dich Glücklich  Store in der Rosenthaler Straße.
    Dort bin ich im Kauf Dich Glücklich Store in der Rosenthaler Straße.

    Was waren meine absoluten Highlights der drei Wochen?

    Ich war in der zweiten Woche viel im Grafikdesign. Dass ich dort sowohl mit dem Programm ?Illustrator? als auch mit Aquarellfarben arbeiten durfte, war, um ehrlich zu sein, mein absolutes Highlight. Doch auch der Order-Termin und die Research für neue Produktideen haben mir sehr viel Spaß gemacht.

    Hier habe ich zum Thema Gürtel recherchiert.
    Hier habe ich zum Thema Gürtel recherchiert.

    Was habe ich mit auf den Weg genommen?

    Ich habe auf jeden Fall eine deutlichere Vorstellung davon, wie eine Firma im Großen und Ganzen aussieht. Ich habe gelernt, dass hinter dem Begriff Modedesign viel mehr steckt, als ich mir das vorgestellt habe. Es gibt sehr viele neue Berufe, die mir in meiner Praktikumszeit begegnet sind, die mich unglaublich fasziniert haben und sehr interessieren. Ich habe jede Menge schönes Material bekommen, welches für mich eine schöne Erinnerung und sowohl eine Inspiration als auch eine große Hilfe für meine Praktikums-Präsentation ist.

    Das sind Stoffproben.
    Das sind Stoffproben.

    Mein persönliches Fazit dieser drei Wochen?

    Wir haben gegen Mittag im kleinen gemütlichen Innenhof, der schon fast wie ein kleiner Garten wirkt, unseren Salat im Sonnenschein genossen. Dieses ?feeling?, das dort herrschte, ist mir sehr angenehm aufgefallen. Mir ist klar geworden, dass es in den Wochen vor allem um Mode und Kunst ging, dass alle Mitarbeiter*innen ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht haben. Es kommen immer wieder neue Ideen und man verliert nie die Motivation. Dort zu arbeiten und sich den ganzen Tag damit zu beschäftigen, was einem Spaß macht, war unglaublich. Ich hatte ein sehr großes Glück, dass ich bei ?Kauf Dich Glücklich? die Möglichkeit hatte, ein Praktikum zu machen. Mir sind viele neue Türen aufgegangen für mein späteres Leben!


    Ein Blogartikel von Emma Sophie Bretschneider


    Melde Dich für unseren Newsletter an.
    ERHALTE EINEN 10% GUTSCHEIN.
    ZUR ANMELDUNG
    VaterurlaubsunglassesSilvestersettingsunschalsRingeketteRed ItemspartyMutterMusterteilMusterFS16muetzenlisarankKochbüchergetwarmTeaser Galerie DamenFreundinFreundFestivalfavoritesbackinBTrendfarbe AubergineanlassAnkleboots