ZULETZT GESUCHT
Jetzt bis zu 70% Rabatt im Mid Season Sale!
Jetzt bis zu 70% Rabatt auf ausgewählte Styles im Mid Season Sale!
Kostenloser Versand ab 30€ (D) & Rückversand (D) *
Mehr Informationen zu Versand und Zahlung hier

    Label To Watch: Samsøe & Samsøe

    Interview mit Chefdesignerin Mia Kappelgaard.

    Samsøe & Samsøe ist eines der Brands, das wir schon seit vielen Jahren in unseren Läden führen. Nun haben wir es neu auch für Männer und haben uns gefragt, was eigentlich hinter der Marke steckt. Dazu haben wir Chefdesignerin Mia mit Fragen bombadiert - zum skandinavischen Stil und zu der Quelle ihrer Inspiration. Viel Spaß damit!


    for ENGLISH VERSION scroll down!

    *********************


    1. Mia, wie würdest du den Stil von Samsøe & Samsøe beschreiben? 

    Samsøe & Samsøe steht für einen nordischen Stil, der modern ist, aber nicht zu verkrampft - Ein Stil mit einer gewissen Leichtigkeit. Wir glauben an facettenreiche KundInnen und richten unser Design an Menschen, die gut aussehen wollen, zugleich aber auch mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren möchten. Von außen betrachtet wirken die Kopenhagener wohl oft 'mühelos schick'.

    Das entscheidende Ziel für uns ist es, geradlinige Mode zu entwerfen, die eine Balance zwischen Form und Funktion hält. Unsere Heritage beruft sich auf das funktionale Design der 50er Jahre ("Danish Modern") und unser Mantra lautet dabei nach wie vor "Design to the people".


    2. Wie erfährst du von den neuesten Fashion Trends? Was sind die wichtigsten Trends für den Herbst/Winter 2018? 

    Für jede neue Kollektion setzen wir uns zusammen, um die Richtung der Kollektion zu diskutieren. Dabei suchen wir nach Inspirationen, sind offen für neue Tendenzen und nehmen dabei auch gerne neue Herausforderungen an. 

    Die kommende Herbst/Winter Kollektion basiert auf dem Mood "Protection", das sich darin ausdrückt, dass die Silhouetten zeitlos sind. Sportliche Eigenschaften der Outdoor-Bekleidung werden mit körperbetonten Schnitten verbunden, die man aus der urbanen Mode kennt.

    Das Ergebnis sind Heritage-Stoffe wie Tweed und "Prince of Wales" Karomuster-Mäntel für Frauen und Männer, sowie eine ausgeprägte Sensibilität der 1960er-Jahre mit tollen Wollmänteln und Multi-Mélange-Rundhalskrausen.


    3. Plant ihr derzeit spezielle Projekte oder Kooperationen

    Wir haben ein paar Ideen, es ist aber noch zu früh, diese zu verraten....


    4. Ist Nachhaltigkeit ein Thema für Euch? 

    Ich denke, dass Nachhaltigkeit für jeden in der Fashion Branche ein Thema ist  ? Und gerade im Angesicht all der Herausforderungen, mit denen wir heutzutage konfrontiert werden, sollte jeder das Thema Nachhaltigkeit sehr ernst nehmen.

    Wir sind gerade dabei, unsere eigene CSR-Strategie zu entwickeln, um mit Nachhaltigkeit strategischer zu arbeiten und klare Prioritäten und Ziele zu setzen, die den Idealen der Marke entsprechen - und sehr wichtig, um sicherzustellen, dass wir gemeinsam mit unseren Lieferanten an den Zielen zu einer nachhaltigeren Produktion arbeiten.


    5. Wer ist für Dich gerade die einflussreichste Person (Blogger, Celebrity, Artist...), wenn es um skandinavische Mode geht? 

    Die dänische Stylistin und Bloggerin Pernille Teisbaek. Sie ist sehr erfahren im Modebusiness, sowohl vor als auch hinter der Kamera, und zeigt immer sehr inspirierende Outfit-Ideen.


    6. Wie siehst Du den Berliner Style? Und welche Stadt ist für Dich derzeit führend, wenn es um neue Trends geht? 

    Berliner beherrschen es, viele Layers übereinander zu tragen und damit einen sehr persönlichen Look zu kreieren, der mühelos und lässig wirkt.

    Auf die Gefahr hin arrogant zu klingen, würde ich auf Kopenhagen tippen. Es ist eine Universitätsstadt, die durch all die Studenten hier einen riesigen Pool an Kreativität besitzt. Und die Leute auf der Straße haben einen guten Geschmack! 


    7. Was ist dein persönliches Geheimnis für die Ideenfindung während des Design-Prozesses? 

    Ich liebe es, in der Ruhe Inspiration zu finden und schaue mir gerne Kunst-Ausstellungen an oder durchstöbere nochmal meine alten Textil- und Fotografie-Bücher.  


    ----------------------------------------------------------

    ENGLISH VERSION


    1. How would you describe the style of Samsoe & Samsoe?

    With a Nordic, current and accessible approach to fashion and style. We believe in a multifaceted customer and create design for people who want to look good ? but still be able to bicycle to work. I think that foreigners often see the Copenhagen girls (and boys) as effortlessly chic.

    The crucial aim for us is to make unfussy fashion with an eye for and balance between form and function ? and with our legacy in the functional design of the 50s? ?Danish Modern? our mantra is still ?Design to the people?.


    2. How do you get to know the fashion trends for the next seasons? And what are the key trends for the next season (AW18)?

    With every new collection we kick-start the process leave the desk and dedicate some time to discuss the direction of the collections, take in new inspiration and open our eyes and minds to new challenges and tendencies.

    For our upcoming Autumn 2018 collection the mood is above all protective, expressed in an enduring silhouette that fuses the sporty properties of the great outdoors wardrobe with body-conscious and sleek tailored lines native to the urban uniform.

    Heritage fabrics like tweed and garments such as Prince of Wales check coats for women and men, further explore a distinctly 1960s sensibility with great woollen coats and multi-melange crew necks as the outcome.


    3. Do you plan something new, like special projects or cooperations? 

    A few plans are in the pipeline, but it is too early to reveal?


    4. Is sustainability a topic for you?

    I think sustainability is a topic for everyone in the fashion business ? and it is a topic to be taken quite seriously with all the challenges the world meet today.

    We are in the process of developing our CSR strategy in order to work much more strategic with sustainability, to have made clear priorities and goals that are aligned with the ideals of the brand ? and very crucial to make sure that we together with our suppliers work towards common goals of a more sustainable production.

     

    5. Who do you think is the most important influential person (blogger, celebrity, artists ?) for Scandinavian fashion right now? 

    Danish stylist and blogger Pernille Teisbaek is a fashion veteran in terms of experience, working both in front and behind the camera and an easy style crush and a great go-to destination for inspirational outfit ideas.


    6. How do you see the style in Berlin? And what city do you think is the most important city at the moment to explore new trends?

    The Berliners are often great at working layers and creating a very personal look in an effortless and nonchalant way.

    Running the risk of sounding pretentious Copenhagen is a good bet. It is a university city with all the creativity that that brings ? and the kids on the street have great taste!


    7. What is your personal secret for inspirations during your design processes? (for example like being in nature, reading books ?.)

    I love quiet inspiration such as looking at art exhibitions or re-reading my old textile and photography books.



    Hier haben wir Euch eine Auwahl unserer Lieblingsteile zusammengestellt:



    Melde Dich für unseren Newsletter an.
    ERHALTE EINEN 10% GUTSCHEIN.
    ZUR ANMELDUNG
    VaterurlaubToptopsunglassesSilvestersettingsunschalsRingeketteRed ItemspartyMutterMusterteilMusterFS16muetzenlisarankKochbüchergetwarmFreundinFreundFestivalfavoritesdsneakerBlackbackinBTrendfarbe AubergineanlassAnkleboots