ZULETZT GESUCHT
Jetzt bis zu 70% Rabatt im Mid Season Sale!
Jetzt bis zu 70% Rabatt auf ausgewählte Styles im Mid Season Sale!
Kostenloser Versand ab 30€ (D) & Rückversand (D) *
Mehr Informationen zu Versand und Zahlung hier

    Rezept // Japanische Onigirazu - Sushi Sandwiches (vegan)

    Wir zeigen Euch, wie das Sushi garantiert gelingt - super einfach und lecker!

    Zutaten:

    Sushi Reis (alternativ Milchreis)

    für die Reis-Zubereitung: Reisessig, Zucker, Salz

    6 Noriblätter (Algenblätter)

    Frischhaltefolie

    Tofu

    Süßkartofffel

    Avocado

    Rotkraut

    Sprossen

    Gurke

    Spinatblätter

    (je nach Bedarf Sesam zum Dekorieren und Sojasoße)

    ... weitere Zutaten nach Wahl zum Füllen des Sushi 


    1) Den Reis nach Rezept zubereiten. Wir haben 400g Sushi Reis verwendet und ihn in 600ml Wasser nach Anleitung gekocht. Der Reis wird sobald er fertig ist mit einer "Würzmischung" vermischt, die aus 3 EL Reisessig (Asialaden), 2 EL Zucker und 1 TL Salz besteht. Die Würzmischung muss bevor sie mit dem Reis vermengt wird kurz erwärmt werden, damit sich Zucker und Salz auflösen. Die Flüssigkeit lässt sich gleichmäßig am besten verteilen, wenn der Reis auf einem Teller oder einer großen Schüssel ausgebreitet wird.

    2) Sobald der gewürzte Reis abgekühlt ist, könnt ihr mit den Sushi-Sandwiches starten. Die 6 Noriblätter (Algenblätter) bereitet ihr am besten schon vor, indem ihr sie auf ein passendes Stück Frischhaltefolie legt. Anschließend mit einer ca. 1cm dicken Schicht Reis belegen, den Reis mit einem flachen Löffel gut andrücken.


    3) Den Reis nun mit dem gewünschten Toppic belegen. Wir haben zwei Varianten ausprobiert: Süßkartoffel, Spinat und Rotkohl sowie Tofu, Avocado, Sprossen und Gurke. Beides super lecker!


    4) Nach Belegen mit dem Gemüse/Tofu wieder mit einer Schicht Reis abschließen. Ihr könnt ggf. mit einer Prise Salz nachwürzen.

    5) Nun geht es ans Einrollen oder besser gesagt Falten. Das Prinzip kennt ihr vom Geschenke einpacken. Damit die Konstruktion hält und sich die Algenblätter mit der Feuchtigkeit des Reises vollsaugen können, schlagt ihr das fertige Sushi-Sandwich mit der Frischhaltefolie ein.

    ... bei der zweiten Seite auf das vorsichtige Einfalten der Ecken achten, damit das Algenblatt nicht reißt. 

    6) Die fertigen Sandwich-Päckchen ca. 15 Minuten ruhen lassen, damit das Algenblatt Feuchtigkeit ziehen kann und damit elastisch wird. 

    Anschließend könnt ihr es aufschneiden. Wir empfehlen, die Frischhaltefolie beim Aufschneiden dran zu lassen und anschließend zu entfernen.

    TIIPP: Die Sandwiches lassen sich unaufgeschnitten in der Frischhaltefolie auch super mit ins Büro nehmen!

    7) Nun braucht ihr die Sandwiches nur noch anzurichten. Wir haben sie mit Sesam bestreut und sie mit Sojasoße serviert. 

    Wenn ihr mal mehrere Gäste erwartet, eignen sie sich auch super als Party-Häppchen, indem ihr sie ganz einfach viertelt!

    Super schnell und einfach lecker!

    Melde Dich für unseren Newsletter an.
    ERHALTE EINEN 10% GUTSCHEIN.
    ZUR ANMELDUNG
    VaterurlaubToptopsunglassesSilvestersettingsunschalsRingeketteRed ItemspartyMutterMusterteilMusterFS16muetzenlisarankKochbüchergetwarmFreundinFreundFestivalfavoritesdsneakerBlackbackinBTrendfarbe AubergineanlassAnkleboots